Unsere Pfarrgemeinde St. Maria v. hl. Rosenkranz

Unsere Pfarrgemeinde  liegt im Städtedreieck Hannover-Hamburg-Bremen, mitten in der Lüneburger Heide. Insgesamt leben in unserem Pfarrgebiet ca. 3800 Katholiken.

Die Pfarrei besteht seit dem 6. November 2006 in der heutigen Form, damals wurde die ehemals selbstständige Pfarrgemeinde St. Ansgar Schneverdingen aufgelöst und der Pfarrei St. Maria v. hl. Rosenkranz Soltau zugeordnet.

Zu unserer Pfarrgemeinde gehören die Städte Soltau und Schneverdingen sowie die Gemeinden Bispingen, Neuenkirchen und Wietzendorf mit den jeweils zugehörigen Ortschaften.

Geschichte:

Im Jahre 1901 wurde nach langer, langer Zeit in Soltau wieder die Hl. Messe gehalten. Der Schlosskaplan von der Kettenburg bei Visselhövede, Aloys Muth, sammelte die wenigen Katholiken der damaligen Zeit und hielt mit ihnen in einem Gartenhaus an der Wilhelmstrasse gelegentlich einen Gottesdienst. Im Jahre 1902 wurde in Soltau eine „Missionsstation“ errichtet, die erst im Jahre 1956 zur Kuratiegemeinde und schließlich am 1. Januar 1962 zur selbstständigen Pfarrgemeinde erhoben wurde.

Im Jahre 1914 wurde der Grundstein für die St.-Marien-Kirche gelegt, die ein Jahr später, am 11. Oktober 1915, geweiht wurde. Dieses kleine Gotteshaus diente lange Jahre den katholischen Christen in der Heide, aber auch besonders im Sommer und Herbst den vielen katholischen Urlaubsgästen, als Ort der eucharistischen Versammlung, als Ort des Gebetes und der Besinnung. Vor allem durch den großen Zustrom der Katholiken nach dem 2. Weltkrieg wurde diese Kirche viel zu klein.

Am 12. April 1975 wurde der Grundstein für eine neue Kirche gelegt, und zwar an der Stelle, wo auch das frühere Gotteshaus gestanden hatte. Es ergab sich die Möglichkeit, dass von der alten abgerissenen Kirche der Glockenturm erhalten werden konnte. Groß war die Freude der Gemeinde, als am 20. März 1976 die neu erbaute Kirche vom Bischof konsekriert wurde.

Die Grundsteinlegung der St.-Ansgar-Kirche erfolgte am 29.09.1962, die Kirchweihe wurde am 3. August 1963 von Bischof Heinrich Maria Janssen feierlich zelebriert. Vom 1. Januar 1964 bis zum 6. November 2006 war die St. Ansgar-Gemeinde in Schneverdingen eine eigenständige Pfarrei.