Foto: Gordon Johnson auf pixabay.com
Foto: Gordon Johnson auf pixabay.com

Kalenderblatt....
17. Jan. 2021 / 2. Sonntag im Jahreskreis

 Halleluja. Halleluja.
Wir haben den Messias gefunden,
den Gesalbten des Herrn.

Die Gnade und die Wahrheit
sind durch ihn gekommen.
Halleluja.

 

Lesungstexte:
https://www.erzabtei-beuron.de/schott/schott_anz/index.html?datum=2021-01-17


Quelle: www.verlagambirnbach.de Motiv: Stefanie Bahlinger Auslegungstext: Renate Karnstein
Quelle: www.verlagambirnbach.de Motiv: Stefanie Bahlinger Auslegungstext: Renate Karnstein

Ökumenische Jahreslosung 2021

Die Jahreslosungen sind besonders interessante Stellen aus der Bibel, die Mut spenden und den Menschen helfen sollen, die Bibel zu lesen. Die Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen wählt jedes Jahr eine neue Losung aus den Vorschlägen aus, welche die Mitglieder abgegeben haben.

Auslegung:

Gespräche im Geschwisterkreis über die Eltern können sehr aufschlussreich sein.  Nicht weniger spannend können Gespräche darüber sein, welche Rolle Gott in unserem Leben spielt. Weiterlesen>>


Anmeldepflicht für Gottesdienste in St. Marien und St. Ansgar

Wichtiger Hinweis: Während der Zeit des "harten Lockdowns" besteht weiterhin Anmeldepflicht für die Gottesdienste. Anmeldungen werden telefonisch
(05191 3636) während der Öffnungszeiten des Pfarrbüros entgegen genommen.  


Foto: Christine Gevers
Foto: Christine Gevers

Grandioses Ergebnis der Sternsinger-Aktion 2021:

Insgesamt wurden 5373,79 € gespendet!

Wegen der Corona-Einschränkungen gab es zunächst sogar Überlegungen, die Sternsinger-Aktion nicht durchzuführen. Aber dann wurden Ideen entwickelt: Erwachsene Sternsinger*innen meldeten sich für diesen Dienst, um als Einzelperson den Segen zu bringen. Vereinzelt konnten auch Kinder mitgemachen, wenn sie zum Haushalt der Sternsingerin/des Sternsingers  gehörten.

Ein Konzept wurde entwickelt, sodass die Besuche nur an der Haustür stattfanden und von den Texten her gekürzt wurden. Es war allerdings schon bald erkennbar, dass nicht so viele Hausbesuche wie in den Vorjahren angemeldet wurden. Aber auch hier hatten die Organisatorinnen  eine kreative Idee: Es wurden "Segensbriefe" gepackt und verteilt. Diese enthielten einen gesegneten Aufkleber, verschiedene Texte für eine kleine Hausandacht, ein Segensbändchen und Informationsmaterial zum Sternsingen.

Weiterhin wurde noch eine Möglichkeit zur "Direktspende" beim Kindermissionswerk  eingerichtet - diese ist noch bis zum 28.02.2021 freigeschaltet (spenden.sternsinger.de/dl69uzfy) Die dort gespendeten Beträge werden als Spenden aus unserer Pfarrgemeinde veröffentlicht, auch Spendenbescheinigungen werden vom Kindermissionswerk zugestellt.

Dieser große Erfolg der Sternsingeraktion zeigt, wie sehr den Menschen die Not leidenden Kinder in aller Welt am Herzen liegen. Ein herzliches DANKESCHÖN allen Aktiven und den großzügigen Spender*innen!


Sie sind Gold wert: Ausgediente Handys

 

Im letzten Jahr haben wir in beiden Kirchen Sammelkartons für ausgediente Handys aufgestellt und die Handys dann an Missio geschickt. Jetzt erhielten wir ein Dankschreiben - und gleichzeitig die Bitte, weiter "am Ball zu bleiben". Auch wenn zurzeit keine Sammelbehälter aufgestellt sind, kann man auch weiterhin ausgediente Handys an Missio schicken. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier! Herzlichen Dank allen Spender*innen!


Foto: www.zdf.de
Foto: www.zdf.de

ZDF-Sternsinger-Gottesdienst:

Ja, unser Stern war dabei Foto: www.zdf.de Ein sehr schöner Gottesdienst, mit interessanten eingeblendeten Beiträgen über die Entstehung des Kinderhilfswerkes "Die Sternsinger" und die Hilfe, die heute in über 100 Ländern der Welt geleistet wird. Deshalb: SEGEN BRINGEN, SEGEN SEIN - die Spenden werden weiterhin dringend benötigt (Spendenmöglichkeit siehe nachfolgenden Beitrag). Zum ZDF-Gottesdienst>>



Aus dem Bistum Hildesheim/Der Deutschen Bischofskonferenz/Dem Vatikan


Grafik: Gemeinsam für das Leben e.V.
Grafik: Gemeinsam für das Leben e.V.

 

Oberhirte für differenzierten Kurs
Bischof Wilmer: Könnte Suizidbeihilfe nicht mit meinem Gewissen vereinbaren

 

16.01.2021 In der Frage der Suizidbeihilfe gebe es keine einfachen Lösungen, findet der Hildesheimer Bischof Heiner Wilmer. Er plädiert für einen differenzierten Kurs, sagt aber auch, wo seine Grenzen liegen. Denn es geht auch um katholische Einrichtungen. Weiterlesen>> auf katholisch.de

Weitere Informationen:

https://www.bistum-hildesheim.de/bistum/nachrichten/artikel/news-title/keine-patentloesungen-26291

https://gemeinsam-fuer-das-leben.de/index.php


Bild: © KNA/Andreas Oertzen (Symbolbild)
Bild: © KNA/Andreas Oertzen (Symbolbild)

 Haben keine Zukunft, wenn wir nicht wirklich etwas ändern

Buch-Herausgeberin will Arbeiten des Synodalen Wegs transparenter machen

 

Einblicke geben in die Arbeit des Synodalen Wegs: Das möchte ein Buch, das an diesem Freitag erscheint. Im katholisch.de-Interview spricht Mitherausgeberin Michaela Labudda darüber, warum der Prozess die letzte Chance für die Kirche in Deutschland sein könnte – und was sich ändern muss.  Weiterlesen>>


Foto: KNA/Harald Oppitz (Bild u. Text: www.katholisch.de)
Foto: KNA/Harald Oppitz (Bild u. Text: www.katholisch.de)

Hildesheimer Oberhirte beabsichtigt, sich an Diözesanpastoralrat zu binden

Bischof Wilmer will neues Beratungsgremium einrichten

 10.01.2021 "Ich bin ein Lernender", betont Bischof Heiner Wilmer. Deshalb will er sich in Zukunft von einem neuen Gremium beraten lassen. Wegen seiner demokratischen Legitimität soll dieses sogar dem jetzigen bischöflichen Rat übergeordnet werden.  Weiterlesen>>


Foto (bearbeitet): Marc Urhausen/Pfarrbriefservice.de / Text: www.dbk.de
Foto (bearbeitet): Marc Urhausen/Pfarrbriefservice.de / Text: www.dbk.de

Bischofskonferenz: Unabhängige Kommission für Anerkennungsleistungen nach sexuellem Missbrauch
wird eingerichtet

10.01.2021 Zum 1. Januar 2021 wird auf Beschluss der deutschen Bischöfe das erweiterte Verfahren zu Leistungen in Anerkennung des Leids, das Betroffenen sexuellen Missbrauchs zugefügt wurde, im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz eingerichtet. Es löst das bisherige Verfahren und die Zentrale Koordinierungsstelle ab. Die Unabhängige Kommission für Anerkennungsleistungen nimmt die Anträge der Betroffenen über die Ansprechperson der Diözese entgegen, legt eine Leistungshöhe fest und weist die Auszahlung an Betroffene an. Weiterlesen>>


Foto und Text: www.katholisch.de
Foto und Text: www.katholisch.de

 Corona-Pandemie lehre Notwendigkeit, die Sorgen anderer zu teilen

Papst: 2021 soll Jahr des Friedens werden – Lob an Sternsinger

 

01.01.2021 Nachdem er sich an Silverster und bei der Festmesse zu Neujahr vertreten lassen hatte, hielt Papst Franziskus das Angelusgebet wieder selbst. Dabei bekräftige er erneut seinen Wunsch zu Frieden auf der Welt – und lobte den Einsatz der Sternsinger. Weiterlesen>>


Foto und Text: www.katholisch.de
Foto und Text: www.katholisch.de

 DBK-Vorsitzender predigte zum Jahresabschluss in Frankfurt

 

Bischof Bätzing: Corona-Pandemie als Anstoß für Veränderungen nutzen

01.01.2021 Am Ende des Corona-Jahres 2020 hat der DBK-Vorsitzende Bischof Georg Bätzing dazu aufgerufen, die Pandemie als Anstoß für Veränderungen zu nutzen. Er sei entschieden dafür, aus der Krise der vergangenen Monate Konsequenzen zu ziehen. Weiterlesen>>