Foto:Marc Urhausen/Pfarrbriefservice.de
Foto:Marc Urhausen/Pfarrbriefservice.de

Kalenderblatt...

Halleluja. Halleluja.
Der Samen ist das Wort Gottes,
der Sämann ist Christus.
Wer Christus findet, der bleibt in Ewigkeit.
Halleluja.

           Liturgie  11. Sonntag im Jahreskreis/17. Juni 2018

 

Der Sommer-Pfarrbrief ist da!

Als PDF-Datei können Sie den Sommer-Pfarrbrief schon jetzt herunterladen. Die gedruckte Version wird schon bald durch Austräger oder per Post an alle Gemeindemitglieder verteilt.

Kleine Rückblicke auf das vergangene Halbjahr und viele Hinweise auf kommende Veranstaltungen sind eine informative Lektüre.

Viel Spaß beim Lesen!

Download
Sommer-Pfarrbrief St. Marien 2018
2018-06-04_Sommer-Pfarrbrief St. Marien.
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB

Foto: ccN/Christian Fischer auf Wikipedia.de
Foto: ccN/Christian Fischer auf Wikipedia.de

Gemeindefahrt am 19. Aug. 2018 nach Lüneburg

 

„Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah“ (Goethe)

Unsere Gemeindefahrten haben jetzt schon eine lange Tradition. Sie dienen nicht nur dazu, andere Städte zu erkunden, sondern sind auch eine gute Gelegenheit, andere Gemeindemitglieder kennenzulernen.

 

Die Hansestadt Lüneburg ist seit langen Jahren sogar im Fernsehen berühmt durch die Serie „Rote Rosen“. Es gibt viel zu entdecken, auch wenn man schon öfter in der Stadt zu Besuch war. Weitere Informationen über die Fahrt sowie das Anmeldeformular  finden Sie in nachstehender PDF-Datei.

 

Download
Informationsblatt und Anmeldeformular Gemeindefahrt St. Marien 19.08.2018
Gemeindefahrt 2018_Seiten 1-2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 784.3 KB

Foto: Christine Gevers
Foto: Christine Gevers

"Missa brevis" beeindruckt

in St. Ansgar

 

Eine  klassische "lateinische Messe" in moderner Vertonung: Das war ein musikalischer Genuss für alle Gottesdienstbesucher!  Der polnische Chor "Halka" gestaltete kürzlich den Gottesdienst mit diesem von Jan Szopinski komponierten Musikstück.  Bei einigen Stücken dieser "Missa" wurden die polnischen Musiker von Mitgliedern des Kirchenchores Peter und Paul sowie der Ansgar-Schola ergänzt. Das gelang hervorragend, obwohl die Sängerinnen und Sänger nur kurze Zeit zur gemeinsamen Probe hatten.  Besonders das "Halleluja" begeisterte die Zuhörer - ein raumgreifender Jubel des Gesamtchores, der Solistin und der Instrumentalgruppe erfüllte die Kirche und zeigte sehr deutlich, dass die Musik eine besondere Verkündigung des Evangeliums ist.